dmmag-logo

 

 

Kern der partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen der Marketing-Manufaktur AG und e-fon ist das „Empowerment“, wie es neudeutsch heisst: Der Aufbau von kundeneigenem Wissen, welches dem Kunden einen eigenständigen Umgang mit der VoIP-Technologie ermöglicht. Adrian Oberle, Mitglied der Geschäftsleitung der Marketing-Manufaktur AG, bringt die Beziehung zu e-fon auf den Punkt: „e-fon ist ein kompetenter Telekommunikations-Partner, mit welchem wir seit Jahren erfolgreich zusammen arbeiten“. Grundlage dieser Zusammenarbeit bildet ein beständiger Wissensfluss zwischen den dynamischen Bedürfnissen der Marketing-Manufaktur und den Kompetenzträgern von e-fon, welcher es der Marketing-Manufaktur ermöglichte, ihre Telefonlösung selbständig stark auszubauen und zu personalisieren.

Angefangen hat die Beziehung zu e-fon vor vier Jahren, als sich Adrian Oberle mit der Unternehmung eins1 ag und sechs Mitarbeitern für eine virtuelle Telefonanlage des VoIP-Anbieters entschied. Beraten vom persönlichen e-fon Ansprechpartner hat eins1 eine auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Anlage von e-fon bezogen und mittels Wissensaustausch mit dem e-fon Ansprechpartner und einem persönlichen Support-Spezialisten selbständig installiert. In den nachfolgenden Jahren ist eins1 kräftig gewachsen und um komplementäre Unternehmen ergänzt worden, teils verteilt über verschiedene Standorte und schliesslich zentralisiert am aktuellen Standort in Winterthur. Heute ist die eins1 ag eine von drei Unternehmen mit insgesamt rund 50 Mitarbeitern, deren Schaffenskraft vom Kompetenzzentrum Die Marketing-Manufaktur AG aus koordiniert und integriert wird. In dieser Phase des Auf- und Umbaus ist die Anlage von anfänglich sechs auf heute über 60 Anschlüsse, sechs Ringrufe und verschiedene Fax2Mail Konfigurationen gewachsen.

Während sich die Marketing-Manufaktur verändert hat und stark gewachsen ist, ist das Muster der Zusammenarbeit mit e-fon stets das gleiche geblieben: Der e-fon Ansprechpartner pflegt durch persönliche Besuche bei der Marketing-Manufaktur das Beziehungsnetzwerk, sodass die Kommunikationskanäle jederzeit offen stehen. Bei Bedarf kann sich dann die Manufaktur das notwendige Wissen vom Ansprechpartner und weiteren e-fon Kompetenzträgern mühelos aneignen und die bestehende Telefonielösung selbständig und somit kostengünstig den aktuellen Bedürfnissen anpassen.